user_mobilelogo

Amalgamentfernung und Quecksilberausleitung

Quecksilber wird beim Legen und Entfernen von Amalgamfüllungen in Form von Dämpfen freigesetzt. Aber auch beim „täglichen Gebrauch“ dieser Füllungen kommt es zum Abrieb und zu chemischen Reaktionen, bei denen Quecksilber freigesetzt und aufgenommen wird. (siehe auch: Youtube "smoking teeth")

Nach Recherchen abseits der kassenpolitischen Veröffentlichungen mußten wir feststellen, dass eine Gesundheitsgefährdung von Quecksilber und damit von Amalgamfüllungen ausgeht. 

amalgam 1

eine Amalgamfüllung...

amalgam 2

...wird durch moderne Materialien ersetzt


Wir jedoch möchten in unserer Praxis diesem Risiko Rechnung tragen:

  • Beim Entfernen alter Amalgamfüllungen verwenden wir spezielle, effektivere Absauger, die den entsprechenden Zahn gut umschließen. Das Ausbohren erfolgt bei niedriger Drehzahl und mit speziellen Bohrern. So wird die Entstehung gesundheitsschädlicher Dämpfe vermindert.
  • Wir verwenden alternative Füllungsmaterialien.
  • Wir bieten eine kinesiologische Bestimmung Ihrer Quecksilberbelastung an. Um Ihnen eine fundierte und gut verträgliche Schwermetallentgiftung des schon im Körper gebundenen Quecksilbers anbieten zu können, arbeiten wir mit Frau Dr. Anja Hessel (http://www.dr-hessel-freiberg.de/) in Freiberg zusammen. In ihrer Privatpraxis können mit Labortests genaue Belastungswerte bestimmt und durch Infusionen das Quecksilber gelöst und ausgeschieden werden. Dabei wird besonders darauf geachtet, dass Ihr Körper für diesen Prozess gut vorbereitet wird.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.